Ultraschall

Therapeutischer Ultraschall wird wegen seiner thermischen und mechanischen Effekte hauptsächlich im orthopädischen Bereich angewandt, um verklebtes und verspanntes Gewebe zu lockern und Stoffwechsel- sowie Selbstheilungsprozesse anzuregen. Im Rahmen ästhetischer Behandlungen eignen sich die Schallwellen außerdem effektiv zur Reduktion von Falten oder Cellulite.

Therapeutischer Ultraschall: Mettler Sonicator® 740
Das perfekte Gerät für Ihre ArztpraxisTherapeutischer Ultraschall arbeitet mit Frequenzen zwischen 1 und 3 MHz. Die Frequenz bestimmt die Intensität der Behandlung. Je größer die Frequenz, desto geringer die Eindringtiefe. Der Mettler Sonicator® arbeitet mit Frequenzen zwischen 1 und 3,3 MHzJe nach gewünschter Wirkung kann zwischen kontinuierlichem oder gepulstem Modus (Dauer- oder Impulsschall) gewählt werden:Bessere Durchblutung durch DauerschallDauerschall, also eine kontinuierliche Beschallung des Gewebes, erzeugt Wärme.Diese entsteht durch Schallresorption und entwickelt sich vor allem an Grenzschichten, also den Übergängen zwischen Haut, Fettgewebe und Knochen, denn diese reflektieren die Schallwellen stärker als das umliegende Gewebe.Der Körper reagiert auf diesen thermischen Reiz, indem er frisches Blut an die erhitzten Stellen pumpt, um sie herunter zu kühlen. Diese Durchblutungsförderung zusammen mit der Tiefenerwärmung wirkt schmerzlindernd und muskelentspannend.Impulsschall zur Lockerung des GewebesGepulster Schall erzeugt in erster Linie mechanischen Druck.Dieser versetzt Moleküle im beschallten Gewebe in Schwingungen und Beschleunigungen, die die Wirkung einer hochfrequenten Vibrationsmassage haben. Die maximale Eindringtiefe des Ultraschalls liegt bei ca. 6 cm.Versteifte Gelenke und verspannte Muskeln können durch die Vibration der Schallwellen gelockert werden. Durch die Schwingungen werden Kavitationsbläschen, kleine Gasbläschen, im Körpergewebe gebildet, die lokal entzündete und verhärtete Gewebestrukturen lösen.AnwendungsbereicheDie thermischen und mechanische Effekte des Ultraschalls rufen physiologische Veränderungen hervor und regen Stoffwechsel- und Selbstheilungsprozesse an.GelenkapparatDegenerative rheumatologische GelenkserkrankungenVerkalkungenVerstauchungen (Distorsionen)FrakturenMuskelnChronische Muskelschmerzen (Myalgien)Muskelzerrungen und MuskelfaserrisseMuskelverspannungen und MuskelverhärtungenTennis-/GolferellenbogenSehnenSehnenschmerzen (Tendinosen)Nervenreizung (häufig an Schulter oder Achillessehne)SehnenscheidenentzündungKontrakturenHaut/GewebeGewebsverklebungenSchmerzhafte NarbenDermatologische Erkrankungen (Sklerodermie, Keloide)Schleimbeutelentzündungen an den großen GelenkenPrellungenSchwellungenNervenKarpaltunnelsyndromIschiasbeschwerdenHexenschussÄsthetische MedizinDa Frequenz, Intensität und Impulsdauer des Ultraschallgeräts frei einstellbar sind, lässt es sich zudem vielseitig in der ästhetischen Medizin einsetzen. Zur Behandlung von beispielsweise Schwangerschaftsstreifen oder Cellulite ist in der Regel eine Frequenz von 1 MHz erforderlich, da die Schallwellen möglichst tief in das Gewebe eindringen sollten.Wählen Sie eine höhere Frequenz (3,3 MHz), um Fältchen oder Akne im Gesicht zu behandeln. Hier ist die Haut dünner und Gewebe kann leichter verletzt werden, weshalb eine geringere Eindringtiefe erforderlich ist.Technische EigenschaftenFrequenz: 1 und 3,3 MHzIntensität: 2,2 W/cm²Eindringtiefe: bis zu 6 cmAnzahl Applikatoren: 3Ø Applikatoren: 10 cm² (22 W)5 cm² (11 W)1 cm² (2,2 W)Modi: Kontinuierlich (100%) gepulst (10, 20, 50%)Häufigkeit der Impulsfolge: 100 Hz Impulsdauer: 1, 2 oder 5 msImpulsverhältnis: 10:1, 5:1 und 2:1 Max. Behandlungsdauer: 30 Min.Maße: 34,3 x 24 x 18 cm Gewicht: 1,7 Kg

Inhalt: 1

2.261,51 €*

Therapeutischer Ultraschall: US Pro 2000™
Ganz einfach Zuhause anwendbar.Therapeutischer Ultraschall arbeitet mit Frequenzen zwischen 1 und 3 MHz. Die Frequenz bestimmt die Intensität der Behandlung. Je größer die Frequenz, desto geringer die Eindringtiefe. Der US Pro 2000™ arbeitet mit einer Frequenz von bis zu 1 MHz und somit mit einer vergleichbar hohen Eindringtiefe.Je nach gewünschter Wirkung kann zwischen kontinuierlichem oder gepulstem Modus (Dauer- oder Impulsschall) gewählt werden:Bessere Durchblutung durch DauerschallDauerschall, also eine kontinuierliche Beschallung des Gewebes, erzeugt Wärme. Diese entsteht durch Schallresorption und entwickelt sich vor allem an Grenzschichten, also den Übergängen zwischen Haut, Fettgewebe und Knochen, denn diese reflektieren die Schallwellen stärker als das umliegende Gewebe. Der Körper reagiert auf diesen thermischen Reiz, indem er frisches Blut an die erhitzten Stellen pumpt, um sie herunter zu kühlen. Diese Durchblutungsförderung zusammen mit der Tiefenerwärmung wirkt schmerzlindernd und muskelentspannend.Impulsschall zur Lockerung des GewebesGepulster Schall erzeugt in erster Linie mechanischen Druck.  Dieser versetzt Moleküle im beschallten Gewebe in Schwingungen und Beschleunigungen, die die Wirkung einer hochfrequenten Vibrationsmassage haben. Die maximale Eindringtiefe des Ultraschalls liegt bei ca. 6 cm. Versteifte Gelenke und verspannte Muskeln können durch die Vibration der Schallwellen gelockert werden. Durch die Schwingungen werden Kavitationsbläschen, kleine Gasbläschen, im Körpergewebe gebildet, die lokal entzündete und verhärtete Gewebestrukturen lösen.AnwendungsbereicheDie thermischen und mechanische Effekte des Ultraschalls rufen physiologische Veränderungen hervor und regen Stoffwechsel- und Selbstheilungsprozesse an.GelenkapparatDegenerative rheumatologische Gelenkserkrankungen VerkalkungenVerstauchungen (Distorsionen)FrakturenMuskelnChronische Muskelschmerzen (Myalgien)Muskelzerrungen und MuskelfaserrisseMuskelverspannungen und MuskelverhärtungenTennis-/GolferellenbogenSehnenSehnenschmerzen (Tendinosen)Nervenreizung (häufig an Schulter oder Achillessehne)SehnenscheidenentzündungKontrakturenHaut/GewebeGewebsverklebungenSchmerzhafte NarbenDermatologische Erkrankungen (Sklerodermie, Keloide)Schleimbeutelentzündungen an den großen GelenkenPrellungenSchwellungenNervenKarpaltunnelsyndromIschiasbeschwerdenHexenschussÄsthetische MedizinDa Frequenz, Intensität und Impulsdauer des Ultraschallgeräts frei einstellbar sind, lässt es sich vielseitig in der ästhetischen Medizin einsetzen, z.B. zur Behandlung von Schwangerschaftsstreifen oder Cellulite.Mit einer Frequenz von 1 MHz hat der US Pro 2000™ eine vergleichbar hohe Eindringtiefe und sollte daher nur im Bereich des Köpers, nicht jedoch im Gesicht angewandt werden, um unterhalb der Dermis liegende Hautschichten nicht zu verletzen.BehandlungTragen Sie das mitgelieferte Gel auf Ultraschallkopf und Haut auf, um einen gleichmäßigen Kontakt zwischen Schallkopf und Körperoberfläche zu gewährleisten. Bewegen Sie den Schallkopf anschließend kontinuierlich über das zu behandelnde Hautareal.Dauer pro Sitzung: 10-30 Minuten je nach ArealAnzahl der Sitzungen: 5-15 Sitzungen jeden zweiten bis dritten Tag. Später in größeren AbständenIn der Regel dauert der Heilungsprozess mehrere Wochen.Therapeutische Effekte sind häufig bereits nach den ersten Sitzungen spürbar.Technische EigenschaftenFrequenz: 1,0 MHzIntensität und Leistung (3 Stufen): (Niedrig) 0,08 W/cm² (0,32W)(Mittel) 0,80 W/cm² (3,2W)(Hoch) 1,60 W/cm² (6,4W)Ø Applikator: 4 cm²Modi: Kontinuierlich (100%), gepulst (5%, 50%)Behandlungsdauer: 5, 10 oder 15 Min.Maße: 20,2 x 4,9 cm x 7 cmGewicht: 193 g (ohne Adapter)

Inhalt: 1

271,96 €*